Kurzbeschreibung.

Eine Aufstockung lässt sich aufgrund der Materialeigenschaften wunderbar mit Holz realisieren. Dies war auch bei diesem Projekt der absolute Vorteil des modernen Holzbaus.
Die Grundmauern des Bungalows waren Sanierungsbedürftig und hätten ein weiteres Geschoss in anderer Bauweise nicht tragen können. Mit geringen statischen Verstärkungen und der Montage von Auflagerknaggen auf den Außenwänden als Grundlage für die Brettsperrholzdecke, gelang es uns in kurzer Zeit, die Vorarbeit für das neue Geschoss zu leisten.

Die Vorplanung.

Die Vorplanung, die gemeinsam mit einem Aachener Architekturbüro und einem Heinsberger Ingenieurbüro geleistet wurde, lies ein hohes Maß an Vorfertigung zu und verkürzte somit die Bauzeit vor Ort erheblich.
Die Brettsperrholzdecke sowie die zur Lastabtragung des Dachstuhls nötigen Holzleimbinder sowie die Stahlkonstruktion wurden mit Hilfe von CAD-Technik Millimeter genau geplant und vorgefertigt sowie aus unserer Hand montiert.
Auch die Wandelemente sowie der Dachstuhl wurden Computergestützt entwickelt. Die Richtarbeiten waren innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen, das Dämmen der Holzrahmenbauwände und die zweite Beplankung der Wände mit Holzwerkstoffplatten folgten. Im Anschluss an diese Arbeiten wurde die Unterkonstruktion für die Fassade erstellt. Die Fassadengestaltung mit waagerechten Rhombus-Profilbrettern aus Lärche ist ein echter hingucker, hier mit Wetterschutzfarbe in silbergrau lasiert.

Zusammenfassung.

Zusammengefasst entstand auf der Basis eines Bungalows ein zweistöckiges Einfamilienhaus, welches durch tolle stilistische Mittel (Gaube, Loggia, Fassadengestaltung) ein wunderschönes Erscheinungsbild von sich gibt.

  • Geringes Eigengewicht der Aufstockung durch Holzbauweise
  • Kurze Bauzeit durch Brettsperrholz und Holzrahmenbauweise sowie Elementierung
  • Hohe Energieeffizienz

Weitere Projekte

 

Lassen Sie sich von uns persönlich Beraten.

Kontakt